Router RB2011UiAS-RM

Als Router habe ich den Mikrotik RB2011UiAS-RM im Einsatz. Mikrotik entwickelt das RouterOS. Der Vorteil von diesem System ist das man die Möglichkeit hat die Features auf verschiedene Arten zu kombinieren und so auch komplexe Anforderungen erfüllen kann.

Mikrotik RB2011UiAS-RM

Ganz klassisch natürlich als Breitband-Gateway mit Einwahl, Firewall und NAT. Hier wäre es auch möglich mehrere DSL Anschlüsse gemeinsam über einen Router zu nutzen.

Aber auch als VPN Server für die verschiedensten Clients kann RouterOS dienen. In meinem Fall nutze ich die Implementierung von OpenVPN. Für OpenVPN gibt es Clients für viele Systeme (MacOS, Windows, Linux, Android).

Um die Verbindung zu PEPCOM über das DrayTek-Vigor-Modem herzustellen, muss man sich erst mal am Routerboard anmelden. Dabei hat man verschiedene Möglichkeiten.

Am Einfachsten ist es sich die Software WinBox (zu finden ganz unten auf der Seite) zu holen. Das ist eine Windows Software, die den Router auch über die MAC Adresse finden kann.

Man Verbindet also Windows PC und den Ether2 Port des Routerboards miteinander.
Das DrayTek Modem verbindet man mit dem Ether1 Port des Routerboards.

Dann Startet man das WinBox Tool auf dem Windows PC und gibt die MAC-Adresse des Routerboards ein (steht auf dem Gehäuse), sowie die Login-Daten. (Der Standard-Login ist admin und kein Passwort)

Die WinBox Software sollte sich mit dem Router verbinden und man sollte sowas sehen:

Quick Config RouterOS

Über das Menü geht man nun auf Quick Set. Dann bekommt man die Quick Set Einstellungen zu sehen.

Da wir das DrayTek Modem am Ether1 Port des Routerboards angeschlossen haben wählen wir bei Eth1„. Bei wählen wir „PPPoE„.

Nun tragen wir bei den Benutzernamen und bei das Passwort ein, das wir von der PEPCOM bekommen haben.

Bei Lokal Network vergeben wir eine IP Adresse und eine Subnetzmaske.

Wollen wir einen DHCP Server auf dem Routerboard laufen lassen wählen wir hier noch DHCP Server an.

In den meisten Fällen wollen wir auch  NAT machen, also auch NAT anhaken.

Sind alle Einstellungen gemacht, gehen wir oben auf den Button Apply.

Nach einer kurzen Zeit sollte der PPPoE-Status dann connected zeigen.

 

Jetzt können wir auch ohne WinBox Tool per Web-Oberfläche auf das Routerboard zugreifen.

Wir die vergebene IP Adresse im Browser eingetragen, sollte diese Maske erscheinen:RouterOS Startseite